Epoche VI
ÖBB, Ep. IV + V
Österreich
Neu 2020

Elektrotriebwagen BR 4024 der ÖBB

Betriebsnummer: 94 81 4124 029-1

Best.-Nr. 44262
Gleichstrom Analog BASIC+
Loksound vorbereitet
Werkseitig ausverkauft Liefertermin: Q II / 2022
Best.-Nr. 44264
Gleichstrom Digital EXTRA
Loksound eingebaut
Decoder Doehler & Haass
Werkseitig ausverkauft Liefertermin: Q II / 2022
Best.-Nr. 44265
Wechselstrom Digital EXTRA
Loksound eingebaut
Decoder Doehler & Haass
Werkseitig ausverkauft Liefertermin: Q II / 2022
 

Modelldetails

  • Schleiferumschaltung im analogen und digitalen Betrieb
  • Erweiterte Schnittstelle (26-polig für analoge Schleiferumschaltung), die PluX22-Schnittstelle ist mittig angeordnet
  • Analoge Schiebeschalter auf der Leiterplatte zum Abschalten des Lichtes an den Enden der Triebköpfe
  • Sounddecoder und Lautsprecher im Motorwagen
  • Extra angesetzte Hochspannungsausrüstung und Klimakästen
  • Fein detaillierter Pantograph
  • Feinste Gravuren
  • Fenster passgenau eingesetzt
  • Für Sound vorbereitet bzw. eingebaut
  • Innenbeleuchtung
  • Inneneinrichtung eingebaut
  • LED-Beleuchtung
  • Originalgetreue Detaillierung der Drehgestelle
  • Scheibenwischer einzeln angesetzt

   

Verschiedene Beleuchtungen (im analogen Betrieb stehen nicht alle Funktionen zur Verfügung):

  • Beleuchtete Zugzielanzeigen
  • Notfallbeleuchtung
  • Innenbeleuchtung
  • Beleuchtung des Führerstandes
  • Lichtwechsel weiß/rot und Fernlicht

Funktionsübersicht

Fahrfunktion
Lichtwechsel
Führerstandbeleuchtung 1)
Fahrgastraumbeleuchtung
Rangierlicht 1)
Fernlicht 1)
Zugzielanzeige und Notfallbeleuchtung
DigitalschnittstellePluX22 (26-poliger analoger Blindstecker)PluX22PluX22
Decoder
Sound

1) Funktion steht nur im Digitalbetrieb zur Verfügung

 
 

Informationen zum Vorbild

Trat der „Talent“ seinen Siegeszug in Deutschland vor allem als Dieseltriebwagen an, so ist in Österreich die elektrische Variante vorherrschend. Als Reihe 4024 bestellten die ÖBB insgesamt 140 vierteilige Garnituren. Sie verkehren in allen Gebieten mit großem Fahrgastaufkommen, vor allem auf den S-Bahn-Netzen in Wien, Graz und Tirol. Mit Rosenheim und Lindau erreichen sie auch Bahnhöfe auf deutschem Gebiet. Als Reihe 4124 bestellte man außerdem 37 der 66,87 m langen Züge als Zweisystemfahrzeuge für den Einsatz unter 25 kV nach Ungarn. Auch MAV-Start besitzt 10 entsprechende Züge und fährt mit ihnen bis nach Wien.

 

Weitere Modelle der gleichen Baureihe

Elektrotriebwagen BR 425 der MAV
Schiene

Elektrotriebwagen BR 425 der MAV